Heute mal was über Florian Silbereisen

Heute schreibe ich, dachte ich mir vorhin so beim Schlendern durch Prenzlauer Berg das Belgische Viertel, heute schreibste mal was über Florian Silbereisen. Einfach so. Also los geht es: Florian Silbereisen. Und schon hat man was über ihn geschrieben. So simpel.

Lieber würde ich aber was zu der von mir seit Jahren offenbar übersehenen Band „Mobius Band“ sagen bzw. schreiben. Ganz richtig: ohne Ö. Sondern mit O. Mobius. Das sog. Möbius Band ist irgendwas Mathematisches, ein Körper mit einer Kante und einer Fläche oder so. Soll auch einfach zu bauen sein: Nimmste n Streifen Papier und klebst die Enden aneinander, aber, Obacht!, vor dem Kleben bitte einmal drehen. Das sind dann am Ende so aus:

Streifen, Drehen, Kleben, Möbius

Streifen, Drehen, Kleben, Möbius

Ziemlich spektakulär. Und zurück zur Band. Die nehmen sich offensichtlich nicht nur Lieder anderer Bands und Künstler vor, aber auch. Und das mit ziemlichem Erfolg, wie ich finde. Sie deshalb schnöde eine Coverband zu schelten, fände ich übertrieben, schließlich sind Remix und Cover die Ingredienzen einer jeden KünstlerInnen-Existenz, es sei in diesem Zusammenhang an HH erinnert: Helene Hegemann. Gefickt wurde da jedenfalls noch nicht.

So, zum dritten Mal zurück zu Mobius: Besonders beeindruckend finde ich, wie sie aus Liedern von mir fernen sog. Künstlern wie Kanye West oder den Dixie Chicks absolut hörbare und wunderbare Songs basteln. Oder eben auch von mir näheren wie Daft Punk. Das klingt dann so:

Das Supernste aber ist, wie der Österreicher sagen würde, das Supernste ist, dass man alle EPs, auf denen diese Coverversionen sind,  für umme runterladen kann. Und damit es nicht so ein Geschisse ist, sind hier die Links zu den ZIP-Dateien:

Empire of Love

Love will reign supreme

Wer sich jetzt fragt: Liebe? Dem sei gesagt: Sind EPs, die zu den vergangenen Valentins-Tagen rausgebracht wurden. Mit dabei ist auch eine wunderbare Version von „Baby, we’ll be fine“ von The National, die wiederum Ende Mai ein neues Album rausbringen und am 9. Mai in Berlin im Astra spielen. Wo auch immer das sein mag. Ich werde dort sein.

Und jetzt noch einmal Florian Silbereisen:

Will so etwas öfter sehen: Tante Taifun

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s