Schnipselmontag (13): Russenkreisel auf dem Fahrrad ziehen

Großer Gott, hier passiert ja derzeit gar nichts. Macht nichts, wir sitzen das aus. Die Krise und die Große Koalition kriegen wir so auch noch weg. Hoffentlich nicht so leicht von der Bildfläche verschwinden werden die Russian Circles, einer Band aus Chicago, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, einen derb-krachigen, aber wohlüberlegten Soundtrack für aggressive Stadtrundgänge zu kreieren. Kurz: Sie machen irgendwie sowas wie Post-Rock, aber härter, manchmal muss man sich etwas die Ohren zuhalten, manchmal kann man schwelgen. Nicht so Berlin-artsy-fartsy wie manche Bands aus dem Sinnbus-Umfeld, aber eben doch mit einem gewissen Hang zum Unverständlichen.

Am 19. Oktober kommt nun das neue Album Geneva in die Läden. Und einen Song davon, Malko, kann man sich hier herunterladen. Ja, doch, we like.

Apropos neues Album: Diesen Freitag erscheinen gleich zwei Knalleralben, die natürlich das genaue Gegenteil von Russian Circles sind: Declaration of Dependence von den Kings of Convenience und Unmap von Volcano Choir, dem neuen Projekt von Bon Iver-Kopf Justin Vernon, über die wir hier schon einmal kurz geschrieben haben. Sobald diese Platten bei uns eintreffen, werden wir sie nochmal genauer unter die Lupe nehmen.

In Vorfreude: Tante Taifun

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s