Erster virtueller Banküberfall

Freunde mitreißender Kriminalfälle: Diese Nachricht dürfte selbst Guido Knopps Detektive der Geschichte verblüffen. Ein echter Bankräuber hat in einem ebenfalls echten aber dennoch nicht greifbaren Online-Rollenspiel, in dem es um Handel und Geschäftemachen geht, über zwei Milliarden sogenannter „Kredits“ erbeutet und die dann in echtes Geld umgetauscht. Leider erfahren wir nicht, wie er das gemacht hat. Wer’s weiß – bitte keinen Kommentar schreiben, sondern direkt per Mail an uns [gutwiegold[at]googlemail.com].

Peng, peng! the:hoff

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s