Schnipselmontag (4): Fenech-Soler. Die neuen Phoenix?

Gewagte These zum Pfingstmontag: Phoenix können abtreten. Da sie mit ihrem neuen Album ohnehin auf dem Zenith angekommen sind, könnten sie sich auch einfach auf eine einsame Insel absetzen und dort ihr Geld verprassen, vorausgesetzt es gibt eine Bar dort. Ihre Nachfolger, sagt jedenfalls die hysterische englische Musikpresse hier und hier und hier und auch hier, stehen nämlich bereits bereit. Ihr Name: Fenech-Soler, aus King’s Cliffe. Und ich glaube, man spricht das nicht „finde ich so leer“ aus, sondern vielleicht Finitsch-Solihr.

Looks familiar? Liegt an den engen Hosen: Fenech-Soler sind die neuen Phoenix.

Looks familiar? Liegt an den engen Hosen: Fenech-Soler sind die neuen Phoenix.

Wie auch immer: Die noch nicht mal 20 Jahre alten Drei der Band machen eindeutig tanzbaren, elektronischen Pop, der die derangierten Musikjournalisten dazu bringt, so einen Stuss wie „We have seen the future of white dancefloor-scorching electro funk…“ zu schreiben. Als bräuchte Musik eine Hautfarbe. Aber darum soll es hier nicht gehen. Die Band, zu der auch zwei Brüder gehören und mutmaßlich der Nachbarssohn, hat noch keinen Plattenvertrag, bummelt aber schon recht geschäftig über englische Dörfer und spielt dort groß auf, wie man ihrer Myspace-Seite entnehmen kann. Die Musike gibt es dort natürlich auch. Besondere Empfehlung: The Cult Of Romance.

Den Track „I need love“ (wer nicht?) kann man hier herunterladen. Was haben die nur mit ihren Liebesliedern?

Fragt: Tante Taifun

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s