Breakfast At Sulimay’s – Senioren besprechen Platten. Unsere Idole.

Es ist so herrlich, so, so herrlich. Bill, Joe und Ann sitzen im Sulimay’s, einem Restaurant an der Ecke Berks Street und Girard im Stadtteil Fishtown in Philadelphia, Pennsylvania. Und sie rezensieren die neue Platte von Beirut und Sepultura. Bierernst erzählt Joe, dass ihn der Song“My night with the prostitute from Marseille“ speziell berühre. Weil er damals,1945, selber als Soldat in Marseille war und, hey, da waren überall Nutten und später sagt er über das Elektrogefrickel von Beirut und seine zerbrechliche Stimme, die in unterschiedlichen Tempi daherkämen, das sei ja eine ganz nette Idee, „but I think they should work on it a little more.“ Ann hingegen findet, es sei „dinner music“, worauf Bill sagt: „after-dinner-music. When you’re throwing up.“  Alle Videos der Superrezensenten gibt es hier. Und hier ist die eingangs erwähnte Episode mit Beirut und Sepultura:

Via Spreeblick, aufgetischt von Tante Taifun

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s